Alles, was Sie über Haarentfernung wissen müssen

Von den Augenbrauen bis zur Bikinizone – Haarentfernung ist seit Jahrhunderten ein wichtiger Teil der Körperpflege. Wenn man auf die Veränderungen der Schönheitstrends und die technologischen Entwicklungen zurückblickt, ist es unglaublich zu sehen, wie viele Methoden zur Haarentfernung bereits entwickelt wurden. Von Hausmitteln bis hin zu verschiedenen Behandlungsmethoden im Schönheitssalon. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die weltweit beliebtesten Methoden der Haarentfernung und wie sie sich bis heute weiterentwickelt haben. Vielleicht finden Sie auch einige tolle Tipps für sich.

Rasieren

Selbst die antiken Ägypter verwendeten eine früh entwickelte Form des Rasierens. Rasierer wurden aus Bronze oder Kieselsteinen hergestellt, um die Haut von Haar zu befreien und ihr  Glätte zu verleihen.[1] Dadurch wurden Reichtum und Macht signalisiert. Mit der stetig kürzer werdenden Rocklänge im 20. Jahrhundert wurde das Rasieren schliesslich populär. Rasieren ist noch heute sehr beliebt, bekommt aber immer mehr Konkurrenz von anderen Haarentfernungsmethoden. Selbst moderne Rasierer verursachen immer noch Hautirritationen und das Risiko für Schnitte ist auch jetzt noch sehr hoch. Obwohl es oft ein bequemer, schneller Prozess ist, muss man ihn häufiger wiederholen als man möchte.

Sugaring

Wachsen ist eine alte Methode der Haarentfernung – und Sugaring ist ihre früheste bekannte Form. Die antiken Ägypter, die bekannt sind für ihre einzigartigen Schönheitstechniken, verwendeten eine Mischung aus Zitrone, Zucker und Wasser, die zusammen zu einem Sirup erhitzt wurden. Eine Schicht dieses Sirups wurde auf die Haut aufgetragen und, nachdem sie abgekühlt war, schnell abgezogen. Dadurch entfernte der Klebstoff die Haare direkt an der Wurzel, wodurch das Nachwachsen viel länger dauerte als beim Rasieren. Heutzutage ist Sugaring viel einfacher. Das Veet Warmwachs Argan Öl wurde von dieser antiken Wachsrezeptur inspiriert. So brauchen Sie sich keine eigene Sugaring Mischung herstellen, sondern können einfach das Wachs in der Mikrowelle erhitzen, bevor Sie es auf Ihre Haut auftragen.

Enthaarungscreme

Oft verbinden wir mit Haarentfernung Schmerzen. Das muss aber nicht sein! Mit der schmerzfreien Methode, der Enthaarungscreme, kann das Entfernen der Körperhaare zu einer angenehmen Erfahrung werden. Die Creme löst die ungeliebten Haare von der Hautoberfläche und hinterlässt seidig-glatte Haut. Obwohl Enthaarungscreme eine neuere Form der Haarentfernung zu sein scheint, gibt es sie tatsächlich schon seit Tausenden von Jahren. Frühere Rezepturen enthielten sogar schädliche Inhaltsstoffe wie Arsen und Ätzkalk. Es waren nicht die hautfreundlichsten Inhaltsstoffe, erzielten aber damals die gewünschten Ergebnisse! Glücklicherweise haben sich Enthaarungscremes weiterentwickelt und sind viel sicherer und verträglicher geworden. 

Wie Sie sehen, war die Haarentfernung bei schönheitsbewussten Menschen schon immer modern. Sie hat sich allerdings weiterentwickelt und der heutigen Zeit angepasst. Rasierer, Sugaring und Enthaarungscreme werden in der Anwendung immer bequemer. Welche Methode Sie auch wählen, die Entfernung von ungeliebten Haaren war noch nie einfacher!



[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Körperhaarentfernung