Dauerhafte Haarentfernung: Lasst uns über Brustbehaarung reden

Auch wenn viele Männer es ungern zugeben, ist es dennoch Fakt, dass sie viel Wert auf ihre Kleidung, ihren Körper oder ihr Aussehen legen – sei es bei der Arbeit, beim Sport oder bei Verabredungen. Sie wollen gut aussehen und haben eine Pflegeroutine entwickelt.

Der moderne Mann wird ständig mit der Frage konfrontiert: Brusthaare stehen lassen oder entfernen? Durch Werbung, die Models mit glatter Haut zeigt, bis hin zu immer neuen Bärte-Trends – Männer haben eine Menge Arbeit damit, einen neuen Stil zu finden oder sich an Trends zu orientieren. Hier wollen wir uns auf eine Besonderheit konzentrieren, die Männer vom weiblichen Geschlecht unterscheidet: die Brustbehaarung!

Warum gibt es Brustbehaarung?

Der Grund für die männliche Brustbehaarung sind hauptsächlich Hormone, die Androgene genannt werden. Testosteron ist das bekannteste Androgen. In der Pubertät produziert der männliche Körper eine erhöhte Menge dieser Androgene. Durch diese Hormone werden Vellushaarfollikel (welche feine farblose Haare produzieren) zu Terminalhaarfollikeln (durch die längere, dichtere und pigmentierte Haare entstehen). Die Testosteronmenge im männlichen Körper und die Menge der Haarfollikel, die ein Mann besitzt, spielen eine Rolle bei der Dichte, der Länge und der Vitalität der Haare.  

Eine kurze Geschichte der Brustbehaarung

Primaten, von denen wir abstammen, sind von Kopf bis Fuss mit Haaren bedeckt. Grund dafür ist, dass die Haare für die Primaten als Schutzbarriere dienten und auch ihre Körpertemperatur regulierten. Auch wenn wir immer noch Behaarung am Körper tragen, hat die Evolution dennoch zu einer erheblichen Reduzierung der Körperbehaarung beim Menschen geführt. Durch den aufrechten Gang (im Zuge der Evolution), rückte die Notwendigkeit, die Körperwärme zu verteilen in den Vordergrund und der relativ haarlose Körper ermöglichte das Schwitzen.

Brustbehaarung in der Gesellschaft

Die Einstellung zur Brustbehaarung hat sich im Laufe der Geschichte immer wieder geändert – von unansehnlich bis hin zu einem Zeichen für Attraktivität, Männlichkeit und Dominanz.

Auf der anderen Seite war im 20. Jahrhundert Gesichts- und Körperbehaarung der letzte Schrei, was in gewisser Weise die Zeit der freien Liebe und Sexualität widerspiegelte. Heute hingegen legen immer mehr Männer Wert auf einen gepflegten, glatten Oberkörper, wie er oft bei Sportlern anzutreffen ist. Ein Teppich aus Brusthaaren wie in Austin Powers ist immer weniger gefragt.

Haarentfernung bei Männern

Das bedeutet natürlich nicht, dass Brustbehaarung ganz an Reiz verloren hat. Wenn Sie stolz auf Ihre Brustbehaarung sind, zeigen Sie es. Wenn Sie allerdings eine glatte Brust haben möchten, gibt es verschiedene Methoden der Haarentfernung. Von der dauerhaften Haarentfernung bis hin zu schnellen, leicht verwendbaren Enthaarungsprodukten – es gibt inzwischen so viele Möglichkeiten wie nie zuvor für Männer, die es lieber haarlos mögen.

Dauerhafte Haarentfernung

Die Intense Pulsed Light Technologie (IPL) ist eine Möglichkeit für eine dauerhafte Haarentfernung. Wie der Name bereits erahnen lässt, arbeitet IPL mit Lichtimpulsen, um das Haarwachstum an den Wurzeln zu reduzieren, indem es die Haarfollikel angreift. Statt eines monatlichen Besuchs im Salon ist das Veet Infini’silk Pro eine gute Alternative, wenn Sie nach einer dauerhaften Lösung für die Brustbehaarung suchen.  Die IPL Technologie ermöglicht Ihnen die Anwendungen Zuhause in weniger als zehn Sitzungen durchzuführen – sichtbare Ergebnisse in weniger als zehn Sitzungen.

Kurzfristige Haarentfernung 

Alternativ gibt es – falls Sie sich eine schnellere Methode, die nicht dauerhaft ist, wünschen - die Veet Enthaarungscreme. Sie wirkt bereits innerhalb von 3-6 Minuten und das auf allen Hauttypen. Verglichen mit dem Rasieren, bietet Sie ein etwas länger anhaltendes Resultat. Sie sollten vor der Anwendung jedoch immer die Bedienungsanleitung lesen und darauf achten, dass die Creme nie länger als angegeben, verwendet wird.

Wir hoffen, dass dieser Artikel dabei hilft, das Denken rund um die männliche Haarentfernung zu verändern. Männer, wenn Ihr eure hart erarbeiteten Bauchmuskeln zeigen wollt, last nicht zu, dass eine haarige Brust euch dabei im Weg steht.