Schmerzfrei dank Enthaarungscremes

Wachsen kann schmerzhaft sein. Dies schreckt Leute oftmals ab und verleitet sie dazu den Rasierer zu benutzen, obwohl das Wachsen deutliche Vorteile mit sich bringt. Dies muss nicht der Fall sein, da das Wissen aus Tausenden von Jahren der Haarentfernung dazu geführt hat, dass es jetzt beinahe schmerzfreie Methoden gibt.

Das richtige Timing für die Haarentfernung

Was Sie auf jeden Fall beachten müssen, ist der richtige Zeitpunkt. So sollten Ihre Haare die richtige Länge haben. Wenn die Haare zu kurz sind, wird das Wachs nicht richtig greifen. Auch gibt es die Theorie, dass die Hormone das Schmerzempfinden beeinflussen. Bei Frauen soll dafür das Östrogen verantwortlich sein. Man geht deswegen davon aus, dass die Schmerzgrenze am höchsten ist, wenn die Periode endet. Dieses Wissen könnten Sie ebenfalls in Ihre Planung mit einfliessen lassen.  

Sich vorbereiten

Wachs entfernt nicht nur die Haare, sondern zieht auch tote Hautzellen mit ab. Daher ist es sinnvoll, vorher ein Peeling anzuwenden. Die beste Zeit dafür ist etwa 24 Stunden vor dem Wachsen. Kurz bevor Sie beginnen, sollten Sie ein schönes warmes Bad nehmen – das öffnet die Poren. Trocknen Sie Ihre Haut hinter her sorgfältig, bevor Sie mit dem Wachsen beginnen. Denn Wasser beeinflusst, wie gut das Wachs haftet und funktioniert.

Die Technik perfektionieren

Vergessen Sie das Atmen nicht, wenn Sie sich für das Wachsen entscheiden. Unsere natürliche Reaktion auf Schmerz ist ein scharfes Einatmen. Nehmen Sie in diesem Fall den Hinweis Ihres Körpers unbedingt an. Ziehen Sie die Haut straff, um ein sauberes Entfernen zu ermöglichen. Atmen Sie ein, wenn Sie das Wachs auftragen. Veet Wachsstreifen Easy Grip ermöglichen eine schnelle und einfache Haarentfernung. Während Sie ausatmen, ziehen Sie dann den Wachsstreifen entgegen der Richtung des Haarwuchses.

Sich selbst versorgen

Nach dem Wachsen wird Ihre Haut äusserst empfindlich sein. Sie sollten daher nichts machen, dass die Haut weiter reizen könnte, auch kein Peeling. Das Wachsen an sich funktioniert wie ein weiteres Peeling. Ausserdem sollten Sie Hitze und starke Deodorants unbedingt vermeiden.

Enthaarungscremes

Es gibt verschiedene Alternativen zum Wachsen, z.B. Enthaarungscremes. Diese wirken, indem Sie die Haare an den Wurzeln auflösen, sodass sie einfach mit der Creme abgewaschen werden können. Der Effekt der Enthaarungscreme ist nicht so nachhaltig wie beim Wachsen, aber sicherlich eine gute Alternative.

Folgen Sie also unseren Tipps, um mit wenig Aufwand den Körper zu erhalten, den Sie haben wollen.