Unsere Top Tipps zur Haarentfernung für glatte Beine

Gerade in den Sommermonaten sind glatte Beine ein Muss. Denn nichts ist schöner, als bei warmem Wetter in kurzer, luftiger Kleidung zu Grillieren, ein Festival zu besuchen oder einen Ausflug an den Strand zu unternehmen. Dass die Beine nach der Haarentfernung frei von Haaren sind, bedeutet jedoch nicht, dass sie seidig-glatt und glänzend sind. Mit etwas zusätzlicher Pflege können Sie Ihre Beine jedoch selbstbewusst zeigen.

Vorbereitung

Welche Methode Sie zur Haarentfernung auch wählen, es ist wichtig, dass Sie Ihre Beine auf die Anwendung vorbereiten. Ein Peeling ist ein guter Anfang. Hier sollten Sie sich auf schwierigere Bereiche wie Ihre Knie und Knöchel konzentrieren, um Ihre Beine von schuppiger Haut zu befreien. Dadurch reduziert sich die Wahrscheinlichkeit für eingewachsene Haare und z.B. Wachs haftet besser an den Härchen statt an der abgestorbenen Haut. Dadurch erhalten Sie weichere Resultate. Es ist also eine Überlegung wert, in ein gutes Peeling oder Peelinghandschuhe zu investieren.

Wassertemperatur

Ein weiterer Tipp von uns: Waschen Sie sich nicht mit zu heissem Wasser, da es die Haut austrocknet und sich das Risiko für Rasurbrand erhöht. Natürlich müssen Sie sich nicht mit eiskaltem Wasser waschen. Eine angenehm warme Temperatur hilft, die Poren zu öffnen, wodurch die Haare, welche sich näher an den Wurzeln befinden, freigelegt werden.

Entfernung

Es gibt zahlreiche Methoden zur Haarentfernung, wie rasieren, wachsen oder Haarentfernungs-Cremes. Wenn Sie sich für die Haarentfernungs-Cremes entscheiden, sollten Sie immer die Anleitung beachten und nie länger als angegeben einwirken lassen. Wir empfehlen immer, 24 Stunden vor der Anwendung auf einer kleinen Stelle der zu enthaarenden Körperregion  einen Hauttest zu machen, um zu testen,  ob Sie auf irgendeinen der Inhaltsstoffe in der Creme allergisch reagieren.  Wenn Sie lieber rasieren, sollten Sie versuchen, so oft wie möglich neue Klingen zu verwenden, denn eine Glattrasur ist mit stumpfen Klingen nicht möglich. Zu wachsen ist auch eine tolle Option für Zuhause, gerade wenn Sie sich langfristigere Resultate wünschen als beim Rasieren oder mit der Creme. Auch beim Wachsen ist es wichtig, dass Sie die Anleitung genau lesen, denn bei Wachs sollten Sie immer darauf achten, dass es nicht heisser wird, als die angegebene Temperatur.

Hinterher

Nach der Haarentfernung sollten die Beine gut abgewaschen werden, damit überschüssiges Gel, Wachs oder die Creme entfernt wird. Bei gutem Licht sollten Sie überprüfen, ob Sie keine Stelle ausgelassen haben. Denn es ist sehr ärgerlich, unterwegs festzustellen, dass man eine Stelle übersehen hat.

Eincremen

Wenn die Haut an Ihren Beinen trocken ist, ist es eine gute Idee, eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege oder Körperbutter zu verwenden. Massieren Sie die Pflege gerade an den besonders trockenen Stellen grosszügig ein, um die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Sie könnten dies vorzugsweise abends tun, dann hat die Creme genügend Zeit, über Nacht einzuziehen und Sie starten mit seidig-glatten Beinen in den neuen Tag!