Vorteile und Nachteile der Haarentfernung mit Enthaarungscreme

In einer haarlosen Kultur wie der Unseren, sucht die Schönheitsindustrie immerzu nach dem schnellsten und effektivsten Weg, die ungeliebte Körperbehaarung in den Griff zu bekommen. Trotz all der möglichen Optionen schwören viele Frauen auf Enthaarungscremes. Sie sind eine einfache und schmerzfreie Möglichkeit, Haare an allen Körperstellen zu entfernen. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Art und Weise, wie Enthaarungscremes diesen Bereich des modernen Lebens revolutioniert haben und warum sie vielleicht gerade für Sie die richtige Lösung sind.

Wie funktioniert eine Enthaarungscreme?

Enthaarungscremes beinhalten bestimmte alkalische Chemikalien, die mit den feinen Härchen auf Ihrem Körper reagieren. Sie greifen das Keratin (die Proteinstruktur Ihrer Haare) an, sie schwächen es und lösen es anschliessend auf[1]. Dadurch bleibt das Haar in einem gelierartigen Zustand zurück und kann einfach zusammen mit der Creme abgewischt werden.

Die Enthaarungscremes

Enthaarungscremes sind eine der schmerzfreien Varianten, Körperhaare zu entfernen. Besonders im Vergleich zum Wachsen und Rasieren. Sie sind zudem eine einfache Lösung für den kompletten Körper – sowohl für grössere Hautbereiche, wie Ihre Beine, als auch für kleinere schwer erreichbare Stellen, wie die Bikinizone. Veet erleichtert es Ihnen dank spezieller Hilfsmittel, die Cremes aufzutragen. Verteilen Sie die Creme einfach auf einen haarigen Bereich und warten Sie einige Minuten, bevor Sie sie wieder entfernen (die genaue Dauer der Einwirkzeit befindet sich auf der Packungsanweisung). In dieser Zeit können sie andere Dinge erledigen.

Die Enthaarungscreme für die Dusche ist eine grossartige Option, da ihre Anwendung einfach und sauber ist. Die Creme ist abwaschbar und verschwindet mit den Haaren einfach im Abfluss. Wenn Sie keinen Zugang zu einer Badewanne oder Dusche haben, können Sie auch die normale Creme nutzen, die anschliessend mit einem Spatel entfernt wird. Dennoch sollte die Haut hinter her noch einmal mit Hilfe eines warmen nassen Tuchs abgewaschen werden.

In allen gut sortierten Drogeriemärkten sind Enthaarungscremes erhältlich. Sie sind dadurch eine tolle und bezahlbare Alternative zum Besuch eines Schönheitssalons. Ein weiterer Vorteil ist, dass Sie nicht Gefahr laufen, sich zu schneiden, wie es beim Rasieren der Fall sein kann. Solche Produkte zur Haarentfernung liefern zudem etwas länger anhaltende Resultate als das Rasieren. Das Haar wird dicht an der Hautoberfläche entfernt. Dadurch ist nachwachsendes Haar im Vergleich zum Rasieren weniger stoppelig. Es erscheint weicher und ist weniger auffällig.

Sie sorgen sich vielleicht wegen Hautirritationen, weil Sie sensible Haut haben? Glücklicherweise hat Veet eine Enthaarungscreme für sensible Haut, welche Aloe Vera enthält, die für Ihre beruhigende Eigenschaft bekannt ist. Dennoch empfehlen wir Ihnen immer, die Creme auf einer Hautstelle zu testen und 24 Stunden zu warten, bevor Sie die Creme verwenden. So können Sie testen, wie Ihre Haut darauf reagiert. Achten Sie auch darauf, die Creme nie auf verletzter oder irritierter Haut anzuwenden.

Wenn Sie Enthaarungscreme verwenden möchten, werfen Sie doch einmal einen Blick auf die breite Auswahl von Veet.



[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Enthaarungscreme