Wachsen mit Kaltwachs

Endlich ist es wieder Zeit, Ihren Koffer für den Urlaub in der Sonne zu packen. Nach einem langen Winter können Sie endlich die farbenfrohen Shorts und Ihren liebsten Bikini herausholen! Sie sind bereit für Ihren Traumurlaub – und dann stellen Sie fest, Sie haben vergessen, sich zu wachsen! Anstelle des Tiegels mit Wachs, Stoffstreifen und einen Spatel könnten Sie für eine schnelle Haarentfernung einfach Kaltwachsstreifen einpacken. Kaltwachsstreifen sind besonders praktisch für Reisen, da es sich um einfache Papierstreifen mit bereits aufgetragenem Wachs handelt. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf diese Methode der Haarentfernung. Am Ende werden Sie sich vielleicht fragen, wie Sie jemals ohne Kaltwachsstreifen ausgekommen sind.

Anwendung von Kaltwachsstreifen

Am besten bereiten Sie Ihre Haut zwei Tage vorher durch ein Peeling vor, zum Beispiel durch einen Luffa Schwamm oder ein Ganzkörperpeeling. Kaltwachsstreifen haften besser, wenn die Hautoberfläche eben ist. Nachdem Sie Ihre Haut getrocknet haben, können Sie den Wachsstreifen in Richtung des Haarwuchses auf die Haut auflegen. Als Nächstes sollten Sie die Haut über dem Wachsstreifen straff ziehen, bevor Sie den Streifen schnell entgegen der Haarwuchsrichtung abziehen. Wiederholen Sie dies, bis alle Haare entfernt sind. Die Wachsreste können anschliessend mit einem der beiliegenden Tücher entfernt werden.

Die Vorteile dieser Form des Wachsens

Die Verwendung von Kaltwachs kann eine angenehmere Form des Wachsens sein – gerade bei warmem Wetter. Wachsstreifen sind einfach anzubringen und kleben selbst an sehr kurzen Haaren. Schon nach wenigen Sekunden können diese mitsamt der Haarwurzel entfernt werden. Diese Methode ist im Vergleich zu Warmwachs potenziell weniger schmerzhaft, da Sie nicht riskieren, mit überhitztem Wachs Ihre Haut zu verbrennen. Zudem ist diese Methode sauberer als Warmwachs, da die Streifen einfach weggeschmissen werden können. Kaltwachsstreifen sind zudem eine perfekte Lösung für die schwer erreichbaren Körperkonturen, wie die Bikinizone. Die Streifen können zurechtgeschnitten werden, sodass sie perfekt auf eine bestimmte Stelle passen. Auch können die Streifen wieder verwendet werden, bis sie aufhören zu kleben.

Die Nachteile der Haarentfernung mit Kaltwachs

Beim kalten Wachsen können nach der Anwendung oft klebrige Reste auf der Haut zurückbleiben, welche Sie mit einem Pflegetuch oder mit Babyöl entfernen können. Ausserdem entfernen Kaltwachsstreifen die Haare nicht immer direkt beim ersten Mal mit der Wurzel. Bitte wachsen Sie denselben Bereich aber nicht mehr als einmal während einer Anwendung. Warten Sie immer 72 Stunden bis zur nächsten Enthaarung. Bei sensibler Haut, können Sie  Veet Kaltwachsstreifen  Easy–Gelwax für Sensibe Haut benutzen. Die Streifen enthalten Mandelöl, das für seine feuchtigkeitsspendende Wirkung bekannt ist. Die handlichen EasyGrip Laschen helfen dabei, das Haar von der Wurzel an schnell und einfach zu entfernen.

Wie Sie sehen konnten, bewirkt Kaltwachs wirklich Wunder, gerade wenn Sie Zeitnot haben und sich dennoch glatte, stoppelfreie Haut wünschen. Die Streifen sind so praktisch, dass Sie sie sogar unterwegs verwenden können. Die Haarentfernung mit Kaltwachsen ist im Vergleich zu Warmwachs und Sugaring die sauberste Option. Die Wachsstreifen können auch zurechtgeschnitten und somit für komplizierte Stellen angepasst werden. Erleichtern Sie sich also die Haarentfernung mit Kaltwachsstreifen und lassen Sie so Platz im Koffer für Souvenirs!